Das Cosinus Verfahren

Statische Nachweise von Industrieböden basieren meist auf einer ungeprüften (und zumeist unprüfbaren) Annahme in Bezug auf den Lastübertrag im Fugenbereich.

Die sinusförmige Oberfläche eliminiert den Anprall dynamischer Belastungen auf die Fugenflanken und macht eine Bemessung des Fugensystems erstmals möglich.

Wir sind nun in der Lage den statischen Nachweis des Lastübertrags im Fugenprofil zu führen. Dabei wird die Annahme aus dem Nachweis des Industriebodens geprüft und die Bemessung vervollständigt.

Das einzigartige Lastübertragungsprinzip des SIMA Cosinus Gleitprofils® ermöglicht eine deutlich erhöhte Aktivierung der lastabgewandten Plattenseite des Industriebodens.Daraus folgt, dass es jetzt möglich ist, die bisher üblichen Annahmen des Lastübertrags im Nachweis des Industriebodens zu verbessern und deutlich nach oben zu korrigieren. Da sich die maßgebenden Lastfälle bei Industrieböden i.d.R. im Bereich der Fugen befinden, lässt sich über diesen verbesserten Lastübertrag die Bemessung des gesamten Industriebodens optimieren.

Die Optimierung kann vielseitig sein und von einer Querschnittseinsparung (bis zu 2 cm) über eine Einsparung des erforderlichen Bewehrungsgehalts bis zu einer erhöhten Belastbarkeit (falls erforderlich) gehen.

Senden Sie uns ihre Anfrage. Unsere Bemessung ist für Sie unverbindlich und kostenfei.

Zurück